•  
  •  

Fleisch vom Hochlandrind

Mit ungefähr 3 Jahren sind die Hochlandrinder schlachtreif.
Sie werden vom Metzger, Peter Wiprächtiger aus Hergiswil am Napf, in aller Ruhe einzeln oder zu zweit abgeholt. Der Transport dauert kurze 10 Minuten. Nach der Schlachtung reift das Fleisch in der Metzgerei mehrere Wochen, bevor es dort portioniert, vakuumiert, etikettiert und tief gefroren wird.

Hochlandrindfleisch ist des langsamen Wachstums wegen kurzfasrig, zart marmoriert, saftig und würzig.
Sein natürliches Aroma bietet sich für die salzarme Küche an.

Nach "The Composition of Food, McCance & Widdowson" (Public Health England)
ist das Fleisch im Vergleich zu anderem Rindfleisch fett- und cholesterinarm und reich an Proteinen.